Was tun wir?

Wir vom Arbeitskreis „Café Grenzenlos“ organisieren einen monatlichen offenen Treff für Geflüchtete und interessierte Bürger. Im Vordergrund stehen die Begegnung und der lockere Austausch; alle Bamberger sind herzlich willkommen.

Das „Café Grenzenlos“ (früher: „Asylcafé“) findet an jedem ersten Sonntag im Monat statt, jeweils von 15 Uhr bis 18 Uhr im Heinrichsaal in der Kleberstraße 28. Es gibt ein Buffet und Getränke, für Kinder zudem eine kleine Bastel- und Spielecke. Gelegentlich wird Live-Musik geboten.

Wie kann man sich einbringen?

Kommen Sie doch einfach mal vorbei; Sie sind herzlich willkommen! Wenn Sie noch einen kleinen Beitrag (Kuchen oder herzhaftes Gebäck) für das Buffet mitbringen können, freuen wir uns besonders.

Außerdem können wir regelmäßige Unterstützung gebrauchen, bei der Organisation und Durchführung des Cafés, beim Kuchen backen und bei der Kinderbetreuung. Wer sich eine dieser Aufgaben vorstellen kann und in unserem Team mitwirken mag, wende sich bitte per E-Mail an den Arbeitskreis.

Kontakt: cafe@freundstattfremd.de