Nur noch kurz die Welt retten?

Helfen ist nicht immer leicht. Es gilt, das richtige Maß zu finden im Spannungsfeld zwischen Selbstaufgabe und Selbstfürsorge. Das zeigten Theresa Brassel und Manuel Gaenshirt in ihrem Workshop.

Helfen ist nicht immer leicht. Es gilt, das richtige Maß zu finden im Spannungsfeld zwischen Selbstaufgabe und Selbstfürsorge. Das zeigten Theresa Brassel und Manuel Gaenshirt in ihrem Workshop.

Wie man sich und seine eigenen Bedürfnisse dabei nicht vergisst.

Im Mai bot Freund statt fremd ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern einen Workshop an zum Thema „Selbstfürsorge und Abgrenzung: Auf der Suche nach dem gesunden Maß“. Die Schulung fand im Rahmen des vom Bayerischen Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration und der Stadt Bamberg geförderten Projektes „Hauptamtliche Ehrenamtskoordination Asyl“ statt, so dass Ehrenamtliche aus dem Verein gemeinsam mit Helfenden aus Einrichtungen der Stadt und des Landkreises das Thema bearbeiteten. Weiterlesen

Mit Engagement gegen Schwarz-weiß-Malerei – Mitmachbörse von Freund statt fremd in neuem Format

„Ob du schwarz bist oder weiß – sag Hallo!“ Ferat Wali auf der Saz und Hagem Reda auf der Oud beim musikalischen Rahmenprogramm

Ferat Wali auf der Saz und Hagem Reda auf der Oud

„Ob du schwarz bist oder weiß – sag Hallo!“ – Ferat Wali ist ein kurdischer Flüchtling aus Syrien und kennt schon ein deutsches Lied. Es handelt von der Gleichheit der Menschen; davon, dass man sich unvoreingenommen begegnen soll, egal, welche Hautfarbe man hat oder welcher Religion man angehört. Wali unterstützt Freund statt fremd gerne musikalisch, während Freund statt fremd ihn auf dem Weg in die Integration begleitet. Am 6. Mai spielte er zusammen mit dem arabischen Syrer Hagem Reda einige Lieder für die Gäste der Mitmachbörse. Weiterlesen

Kurzmitteilung

Pressemitteilung vom 1. Mai 2017: Integration bleibt gesellschaftlich zentrale Aufgabe

Pressemitteilung vom 1. Mai 2017: Integration bleibt gesellschaftlich zentrale Aufgabe

Bamberg – Der Strom von Menschen, die aus Angst vor Krieg, Hunger und Perspektivlosigkeit die Flucht nach Europa wagen, reißt nicht ab. Freund statt fremd hilft diesen Menschen, die auch in Bamberg ankommen, mit verschiedenen Angeboten dabei, sich in ihrer neuen Umwelt zurechtzufinden. Auf der Mitmachbörse sucht der Verein dafür weitere engagierte Helfer. Zur Pressemitteilung