Vortrag und Fragerunde: Unterstützung im Asylverfahren

Das Asylverfahren erscheint oftmals kompliziert und unübersichtlich zu sein. Und doch müssen Geflüchtete ihren Weg durch die oft undurchsichtige Asylbürokratie finden. Wie aber können geflüchtete Personen im Asylverfahren genau dabei unterstützt werden? Mit dieser Frage befasst sich der Vortrag von Thomas Bollwein, der am 15. Juli 2019, von 19 bis 21 Uhr, im Lui20, Luitpoldstraße 20, in Bamberg stattfindet.

Auf spezifische Fragen und Problemstellungen der Zuhörerinnen und Zuhörer geht das Sprechstundenteam von Freund statt fremd im Anschluss ein. Für diese Veranstaltung sind keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Der Eintritt ist frei.

In der Info-Veranstaltung, die sich insbesondere an Geflüchtete und Helfer richtet, liefert Bollwein zunächst einen allgemeinen Überblick über das Asylverfahren, informiert über die Rechte von Geflüchteten und weist auf Verfahrensprobleme hin, mit denen Geflüchtete konfrontiert werden können. Außerdem werden Wege aufgezeigt, wie Bambergerinnen und Bamberger Geflüchteten konkret beistehen und sie unterstützen können.

Vortrag und Fragerunde: Unterstützung im Asylverfahren
Wie können geflüchtete Personen im Asylverfahren unterstützt
werden?

15. Juli 2019, 19 – 21 Uhr, Lui20, Luitpoldstraße 20, 96052 Bamberg

Der Eintritt ist frei.