Filmcafé zog viele Besucher an

Anlässlich der Bamberger Kurzfilmtage vom 28. Januar bis 1. Februar verwandelte sich das Lui20 in ein Filmcafé – und bot den Besucher*innen Kurzfilme, Livemusik sowie einen Workshop und ein Filmquiz.

Das Lui20, das als offizieller Partner der Bamberger Kurzfilmtage als Filmcafé diente, hatte die unterschiedlichsten Besucher*innen zu Gast: Filmemacher und Filmfans nutzten das Café, um ins Gespräch zu kommen. In einem dafür eingerichteten Raum wurden Kurzfilme gezeigt, die viele Gäste anzogen. Unter den Filmen war auch der in Zusammenarbeit mit Geflüchteten entstandene Kurzfilm #willkommen, der passend zum Vereinszweck auf die Herausforderungen für Geflüchtete hinwies.

Ein Workshop zum Erstellen von Kurzfilmen war ein weiterer Höhepunkt des Filmcafés. Kursleiterin Johanna Seggelke brachte den Teilnehmer*innen bei, wie man mit seinem Handy einen Film dreht. Beeindruckend war vor allem „die praxisorientierte Anleitung und einfache Umsetzung“, wie eine Teilnehmerin sagte. Über das Filmprogramm hinaus lockten musikalische Live-Auftritte wie zum Beispiel das Jazz-Duo „Sunday Morning Orchestra“. René Schmitz, Geschäftsführer der Kneipe Stilbruch, leitete ein Filmquiz.

Text und Bilder: Tristan Döker