Wie aus dem Sprachcafé das Sprachcafé “to go” wird

So geht Sprachcafe
So geht Sprachcafe “to go”: Sprachtandem Rita und Morteza beim Spaziergang.

Seit Januar 2021 hat sich das Sprachcafé im Lui20 in eine coronafreundliche “to go” Version verwandelt. Dabei treffen sich Einheimische und Geflüchtete, um während eines Spaziergangs durch Bamberg im “Tandem” in erster Linie Deutsch zu sprechen, aber auch, um gemeinsam den Kontakt zu halten oder einfach nur das schöne Wetter zu genießen. Und wer mag, nimmt sich seinen Café eben “to go” mit auf den Spaziergang.

Mittlerweile schon sechs Sprach-Tandems

Insgesamt gibt es mittlerweile bereits sechs Sprachtandems, die sich während des Lockdowns gegenseitig unterstützen. Dabei entscheiden sie selbst, ob und wie oft sie sich zum Spazierengehen treffen. Ist das Wetter mal nicht so gut, wird auch gerne auf Alternativen wie das Telefon oder Video-Gespräche ausgewichen.

Wenn Du auch Interesse an einer Sprachpartnerschaft hast, dann melde Dich bei: cafélui20@freundstattfremd.de