Warten auf den Pass – eine Zeit in Deutschland

© Thomas Erhardt / Fotolia

© Thomas Erhardt / Fotolia

Im November 2015 lernte ich S. und ihren erwachsenen Sohn M. aus Zabadani in Syrien kennen. Wir waren uns auf Anhieb sympathisch. Mir gefielen ihr Humor und ihr Lachen, die Kommunikationsfreude und ihre Offenheit. Es entstand die Idee , S. Deutsch beizubringen, und ich besuchte sie fortan in ihrem Zimmer, in dem sie zusammen mit ihrem Sohn wohnte. M. übersetzte und so kamen wir langsam mit dem Deutschlernen voran. Gleichzeitig lernte ich mühsam einige arabische Worte. Weiterlesen

Unter Freunden

Abendessen während des RamadanGeorgiana und Rudi engagieren sich im Arbeitskreis Patenschaft von „Freund statt Fremd“. Mit dem jungen Syrer Hamki verbindet sie mittlerweile eine echte Freundschaft, in der beide Seiten voneinander lernen. Weiterlesen

Hummus und Halva in Bamberg

Aleppo in BambergSeit dem 4. Januar 2016 gibt es das erste arabische Lebensmittelgeschäft in Bamberg. Der Laden, der nach der syrischen Stadt „Aleppo“ benannt ist, wird von dem 45-jährigen Syrer Omar Gammel betrieben und befindet sich in der Oberen Königsstraße 23. Weiterlesen

Gezielte Nachfrage auf der Fsf-Mitmachbörse

Freund statt fremd Mitmachbörse: Wir suchen derzeit

Die große Welle der Hilfsbereitschaft ist abgeebbt. Das merkte auch Freund statt fremd am Samstag, den 18. Juni, bei seiner Mitmachbörse: Gut 20 Interessierte kamen in den Heinrichsaal des Erzbischöflichen Jugendamtes, um sich über die Möglichkeiten ehrenamtlicher Tätigkeit im Bereich der Flüchtlingshilfe zu informieren – im Februar war das Interesses noch um ein Vielfaches größer.

Weiterlesen